Seite wählen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

der

Arbeitssicherheit Betting GmbH

Buldernweg 42

48163 Münster

+49 251 144812 – 0

info@asbetting.de

§1 – Allgemeine Bestimmungen

(1) Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für die Buchung von und die Teilnahme an Seminaren, Unterweisungen, Webinaren oder sonstigen Weiterbildungsveranstaltungen der Arbeitssicherheit Betting GmbH („ASB“ oder „wir“) durch Sie („Sie“ oder „Kunde“).

(2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden erkennen wir – vorbehaltlich einer ausdrücklichen Zustimmung – nicht an.

(3) Vertragspartner für alle Vertragsschlüsse unter diesen AGB ist die ASB.

 

§2 – Unsere Leistungen allgemein

(1) Über unsere Webseite https://www.asbetting.de („Webseite“) können die folgenden Leistungen gebucht werden:

  • Unseren Seminaren, Unterweisungen, Webinaren oder sonstigen Weiterbildungsveranstaltungen, verfügbar in verschiedenem Umfang und zu verschiedenen Tarifen, die je Tarif verschiedene Veranstaltungen beinhalten kann
  • Online-Workshops

(2) Unsere Leistungen bieten wir sowohl Verbrauchern (§ 13 BGB) als auch Unternehmern (§ 14 BGB) an.

(3) Im Rahmen der Vertragserfüllung schulden wir jeweils die vereinbarte digitale oder analoge Durchführung der in der gebuchten Leistung enthaltenen Veranstaltung(en), sowie die Erbringung darüber hinaus in der detaillierten Leistungsbeschreibung auf unserer Webseite enthaltenen Bestandteile der jeweils gebuchten Leistung. Datum, Ort, Inhalt, etwaige Kosten, Dauer und Umfang der Leistungen und darin enthaltener Veranstaltungen ergeben sich ebenfalls jeweils aus der Leistungsbeschreibung. Soweit nicht anders vereinbart, werden alle Veranstaltungen und auch alle übrigen Bestandteile unserer Leistungen in deutscher Sprache durchgeführt.

(4) Die Informationen, die durch uns im Zusammenhang mit unseren Leistungen an unsere Kunden weitergegeben werden, stellen keine psychologische oder medizinische Beratung und auch keine Finanz- oder Rechtsberatung dar. Kunden von ASB handeln in Bezug auf ihre Entscheidungen eigenverantwortlich. In diesem Zusammenhang gelten auch die in der Enthaftungserklärung festgehaltenen Grundsätze.

(5) Es gilt das gesetzliche Mängelgewährleistungsrecht.

 

§3 – Hinweise zum Vertragsschluss

(1) Die Leistungsbeschreibungen auf unserer Webseite stellen jeweils eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, die jeweils beschriebenen Leistungen zu buchen. Die Buchung kann über die entsprechenden Buchungsmasken auf unserer Webseite erfolgen.

(2) Wenn die Buchung unserer Leistungen über die Buchungsmasken auf unserer Webseite erfolgt, muss der Kunde die darin jeweils abgefragten Informationen eingeben, um sodann durch das Absenden der Buchung per Klick auf den einschlägigen Buchungs-Button ein verbindliches Angebot über die Anmeldung zu der betreffenden Veranstaltung abgeben zu können (Vertragsangebot). Wir bestätigen dem Kunden den Erhalt seines Angebots unverzüglich per E-Mail (Anmeldebestätigung). Wir können die Annahme des Vertragsangebots (Vertragsschluss) innerhalb von fünf Kalendertagen erklären, indem wir eine schriftliche Vertragsbestätigung oder eine Vertragsbestätigung in Textform (E-Mail) übermitteln, wobei insoweit der Zugang der Vertragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist.

(3) Bei der Abgabe eines Angebots über die Online-Bestellformulare auf unserer Webseite wird der Vertragstext von uns gespeichert und dem Kunden zusammen mit der Vertragsbestätigung nebst den vorliegenden AGB zumindest in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt.

(4) Vor verbindlicher Absendung seines Angebots zur Anmeldung über die Online-Bestellformulare des Anbieters kann der Kunde seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren.

(5) Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

(6) Angebote zur Anmeldung werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

§4 Widerrufsrecht

Als Verbraucher haben Sie bei jedem auf oben beschriebene Art mit uns geschlossenen entgeltlichen Vertrag über eine unserer Leistungen ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das wir Sie wie folgt auch vor Abgabe Ihres Angebots noch einmal gesondert belehren.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Kalendertagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Kalendertage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Arbeitssicherheit Betting GmbH, Am Mittelhafen 67, 48155 Münster, +49 251 144812 – 0, info@asbetting.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Kalendertagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

_______________________________

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück oder erklären Sie Ihren Widerruf auf andere Art.)

An

Arbeitssicherheit Betting GmbH

Buldernweg 42

48163 Münster

info@asbetting.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

_______________________________

(*) Unzutreffendes streichen.

Im Einklang mit den deutschen Gesetzen über das Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen kann das Widerrufsrecht bei der Lieferung von digitalen Inhalten, die nicht auf einem körperlichen Datenträger geliefert werden, auch vor Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist erlöschen, wenn die Ausführung mit vorheriger ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers und seiner Kenntnisnahme, dass er hierdurch sein Widerrufsrecht vorzeitig verliert, begonnen hat.

§5 Leistungsänderungen (einschließlich vorläufig digitaler Durchführung) und Ausfall von analogen Veranstaltungen

(1) Sollten die in der Leistungsbeschreibung aufgeführten Referenten aus unvorhergesehenen Gründen, wie beispielsweise Krankheit, verhindert sein, behalten wir uns den Einsatz eines gleichwertigen Referenten vor, sofern dies für den Kunden zumutbar ist. Ein Anspruch auf Durchführung einer bestimmten in der Leistung enthaltenen analogen Veranstaltung mit dem in der Leistungsbeschreibung bezeichneten Referenten besteht insofern nicht.

(2) Es kann vorkommen, dass wir gezwungen sind, eine in einer Leistung enthaltene analoge Veranstaltung aus wichtigem Grund – insbesondere bei Erkrankung des Referenten oder bei behördlicher Anordnung – zu verlegen. Wenn wir das tun, haben Kunden in jedem Fall das Recht der Umbuchung der betreffenden Veranstaltung auf einen späteren Termin, den wir innerhalb der auf den ursprünglichen Termin folgenden zwei Jahre anbieten. Über Möglichkeit der Inanspruchnahme einer Onlineveranstaltung und Verlegung des Termins einer analogen Veranstaltung werden die betroffenen Kunden per E-Mail vor dem gebuchten Termin in Kenntnis gesetzt. Ein Recht, von dem Vertrag über die Ausbildung einzig wegen der Terminverlegung zurückzutreten, besteht nicht.

(3) Die gesetzlichen Rechte des Kunden bleiben durch die Regelungen in diesem Paragraphen unberührt.

§6 – Preise und Zahlung

(1) Die von uns angegebenen Preise gelten je Kunde und beinhalten grundsätzlich die Durchführung einer analogen Veranstaltung, es sei denn, unsere Leistungsbeschreibung umfasst von Anfang an lediglich eine Online-Veranstaltung und die Seminar- und ergänzenden Lernunterlagen, sowie etwa vereinbarte Folgetrainings über die Dauer der Ausbildung hinweg, je nach Vertrag einen E-Mail- oder Telefonsupport und digital zur Verfügung gestelltes Seminar- bzw. Unterweisungsmaterial.

(2) An- und Abreise, sowie Unterkunft und Verpflegung sind, wenn nicht explizit in unserer Leistungsbeschreibung anders bestimmt, eigenständig zu buchen und zu bezahlen.

(3) Alle Preise sind in Euro angegeben und entweder von der gesetzlichen Mehrwertsteuer befreit oder inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer angegeben, was jeweils bei Angabe der Preise entsprechend kenntlich gemacht ist. Es gilt jeweils der Preis zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses (vgl. § 3 Abs. 2 oben).

(4) Sofern keine abweichenden Zahlungsmodalitäten vereinbart werden, ist das Honorar mit Zugang der Auftragsbestätigung und der Rechnung fällig und innerhalb von 14 Kalendertagen, spätestens jedoch bis zum Beginn des ersten Seminartermins, per Banküberweisung und unter Verwendung der in der Rechnung angegebenen Kontodaten zu zahlen.

§7 – Nutzungsrechte in Bezug auf die Inhalte im Mitgliederbereich

(1) Wir räumen unseren Kunden ab Freischaltung des Online-Zugangs zu unserem Mitgliederbereich im Rahmen einer Buchung und vorbehaltlich der Einhaltung der Bestimmungen dieser AGB ein zeitlich unbefristetes, territorial unbeschränktes, nicht übertragbares oder unterlizensierbares Nutzungsrecht an den in der Online-Wissensdatenbank im Mitgliederbereich zur Verfügung gestellten Inhalten zur ausschließlichen Nutzung zur eigenen Fortbildung ein. Falls wir zu irgendeinem Zeitpunkt in der Zukunft unsere Leistungen einstellen sollten, werden wir unsere Kunden mindestens sechs (6 ) Wochen vorab darüber informieren. Bis zur Einstellung des Dienstes können Kunden noch die zu diesem Zeitpunkt verfügbaren Videoinhalte ansehen und/oder zum Download zur Verfügung gestellte Inhalte zur dauerhaften Nutzung im erlaubten Nutzungsumfang herunterladen.

(2) Jede darüberhinausgehende Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung oder andere Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung von ASB. Eine Weitergabe an Dritte sowie die Nutzung der Inhalte zum Aufbau eines eigenen Schulungs- oder Beratungsunternehmens ist ausdrücklich nicht gestattet.

§8 – Pflichten der Kunden

(1) Die Durchführung von Werbemaßnahmen durch unsere Kunden während Veranstaltungen ist untersagt, es sei denn, wir haben explizit etwas anderes mit dem Kunden vereinbart.

(2) Während der Veranstaltungen dürfen keine Foto-, Video- oder Audioaufnahmen von den Veranstaltungsinhalten gemacht werden.

(3) Es ist nicht gestattet, die im Rahmen der Veranstaltungen ausgegebenen Unterlagen zu veröffentlichen, zu verkaufen oder anders an Dritte weiterzugeben.

(4) Auch digital zur Verfügung gestellte Inhalte sind nur zum Zweck der eigenen Weiterbildung zu verwenden und dürfen nicht verkauft, anders an Dritte weitergegeben oder veröffentlicht werden.

(5) Der Kunde ist verpflichtet, seine Zugangsdaten zum Mitgliederbereich geheim zu halten und Dritten nicht zur Verfügung zu stellen.

(6) Es ist untersagt, in unserem Mitgliederbereich Viren, Trojaner oder andere schädliche, störende oder zerstörerische Dateien oder Materialien zu posten, hochzuladen, zu versenden oder anderweitig verfügbar zu machen.

Das Recht zur Teilnahme an unseren Veranstaltungen ist nicht übertragbar.

§9 – Haftung

(1) Wir haften aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, aufgrund eines Garantieversprechens oder aufgrund von Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes.

(2) Wenn wir fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht verletzen, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern nicht gemäß Absatz 1 unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag uns nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

(3) Im Übrigen ist unsere Haftung ausgeschlossen.

(4) Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung für unsere Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

§10 – Anwendbares Recht und Gerichtsstand

(1) Die zwischen uns und dem Kunden geschlossenen Verträge unterliegen dem materiellen Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, soweit diese Rechtswahl nicht dazu führt, dass ein Verbraucher hierdurch zwingenden verbraucherschützenden Normen entzogen wird.

(2) Sofern der Kunde Kaufmann ist, oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat, ist unser o. g. Sitz Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag. Ausschließliche Gerichtsstände bleiben hiervon unberührt.

§11 – Informationen zur Online-Streitbeilegung / Verbraucherschlichtung

Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist. Der Anbieter ist weder bereit noch verpflichtet an einem Verbraucherstreitschlichtungsverfahren nach dem VSBG teilzunehmen.

Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben in der Überschrift.

 

Stand :  Juni 2021